Black Beauty – PACE VX3.8

PACE VX 3.8 – groß, stark und als E-Version mit einem 10S-Setup ein echter 4m Hangbolzen, der viel Spaß macht.

Nach den vielen fantastischen Flügen mit dem PACE V4 war es nur eine logische Konsequenz, dass der große Bruder in meinem Hangar Platz finden wird. Zumal befreundete PACE Piloten mir mit beeindruckenden Flügen die Entscheidung sehr leicht gemacht haben, den “Bestellknopf” für den PACE VX 3.8 zu drücken.

Bestellt wurde der PACE VX 3.8 in einer verstärkten Sonder-Version und mit Ausführung der Flächenruder in klassischer Überkreuzanlenkung. Die notwendigen Ausschnitte in den Flächen für die Alu-Gabelköpfe M3 erfolgte vollständig in Eigenregie.

Das Design musste wieder die Bedingungen erfüllen, eine gute Sichtlagenerkennung des Modells in allen Flugfiguren zu gewährleisten. Da sich die neon/rote Folierung des PACE V4 bestens bewährt hat, wurde für den PACE VX 3.8 ein ähnliches ansprechendes Design gewählt.

Mit zwei Jahren Lieferzeit war die die Vorfreude groß, bis ich das Modell erhalten habe. Mein Designentwurf wurde wieder perfekt umgesetzt und die Qualität des gelieferten PACE VX 3.8 ist wie von Lesky Composite gewohnt großartig – das ist DIE Qualität, wie ich sie mir von (namenhaften) anderen Herstellern oftmals wünschen würde.

Für die beiden Leitwerksservos fiel die Wahl für das Höhenruder auf das CHASERVO DS20 und für das Seitenleitwerk wurde das CHASERVO DS09 verbaut. Die hohe Stellgeschwindigkeit, die hohe Stellkraft und die (Rück)- Stellgenauigkeit haben nach diversen positiven Testberichten des “neuen” Herstellers CHASERVO (KST) überzeugt. Insbesondere das DS09 hat sich als 9mm Digital-Servo mit Doppel-Kugellager und robustem Metallgetriebe in der sehr kompakten Baugröße (23,5 x 9 x 12,5 mm) bewährt. Das Servobrett für den konisch zulaufenden Rumpf wurde passend in einer 3mm GFK Platte zugeschnitten und mit schwarzer Carbon-Folie versehen. Die Befestigung der Servos erfolgt reversibel mit Gewindeschrauben in Gewindehülsen.

Bei der Wahl des Antriebs sollte mind. ein potenter 10S Antrieb seinen Platz finden , daher fiel die Wahl auf den bewährten Tenshock CZ – 2250 / 12 mit Reisenauer Super Chief 6:1 mit polygoner Welle. Mit einem Gewicht von 455g ideal um den Schwerpunkt (108-110mm) bestens einstellen zu können ohne Ballast im Heck unterbringen zu müssen. Ein JETI MEZON 115 Opto wurde als Regler eingesetzt, da die gesamte RC-Anlage autark über ein JETI S-BEC mit 8,0V direkt aus den Antriebs-Lipo SLS Quantum 5S / 3700mAh versorgt wird. Dieses Setup wurde so verbaut, dass in dem Rumpf unter der Haube alles perfekt seinen Platz findet.

Die Lipo-Rutsche wurde reversibel auf zwei eingeharzten Holz-Blöcken mit Gewindehülsen am Rumpfboden so befestigt, dass durch das Langloch die gesamte Rutsche +/- 3cm bei Bedarf nach vorn oder hinten verschoben werden kann. Das hat sich als ideal erwiesen für die rasche Einstellung des Schwerpunkts, der je nach Flugbedingung fix vor Ort angepasst werden kann.

Beim Erstflug hat der PACE VX3.8 bestens performt und nur wenige Klicks auf Quer-/Höhenruder waren notwendig um wie auf “Schienen” fliegen zu können. Mit dieser Antriebs-Leistung “reisst” einem das Modell schon bei Viertelgas sprichwörtlich einem das Modell aus der Hand, was den sicheren Start als sehr leicht macht. Der GM CFK Prop 22×14 an der polygonen Welle leistet hier perfekte Arbeit mit einem Spitzenstrom von ca.108A im Pitch und zieht das Modell mühelos “endlos” nach oben.

Das Wohlgefühl stellte sich an den Knüppel sofort ein so daß es zunächst lang senkrecht nach oben ging. Die Folierung hat sich hier als perfekte Wahl erwiesen, die Fluglagenerkennung bei diversen Kunstflugfiguren mit ungünstigeren Lichtverhältnissen in größeren Höhen ist stets gewährleistet gewesen. Aus 400m erfolgte der erste Ablasser und der PACE rauscht sehr dynamisch und dennoch sehr stabil in den Fluglagen “majestätisch” an dem Piloten vorbei. Bei entsprechender Verwölbung der Flächen zeigt sich der PACE VX 3.8 als sehr agiles und sehr dynamisch zu fliegendes 4m Modell. Die Leistungen bei thermischen Flügen können ebenfalls überzeugen, dennoch ist Strecke zu machen am Hang das bevorzugte Revier des PACE.

Die Butterflystellung wurde mit Wölbklappen und inneren Klappen programmiert, die Querruder werden nur leicht nach oben ausgefahren. Ein wenig mehr Tiefe war erforderlich, um die Nase des Modells bei Aktivierung leicht runter zu drücken. Ist das sauber eingestellt, kommt der PACE mit seinem Abfluggewicht von 6286g sicher und ruhig zur Landung herein. Mit dem “optimalen” Schwerpunkt wird bei weiteren Flügen noch getestet, jedoch ist der eingestellte SP von 108mm und die EWD von 0,9 Grad zunächst ein guter Wert ohne böse Überraschungen erleben zu müssen. Die empfohlenen Rudereinstellungen können als gute Basis für bevorzugte individuelle Fein-Einstellungen verwendet werden.

Daniel Lesky liefert hier – wie erwartet – ein Modell in TOP-Qualität welches mir beim Bau schon sehr viel Freude bereitet hat. Die Verarbeitung des Spread Tow/Carbonaufbaus ist perfekt gelungen und die Verarbeitung und die Festigkeit des Rumpfs, der Flächen und des Leitwerks lassen keinerlei Wünsche offen. Die Steckungen und das Ballast passen perfekt und das mitgelieferte Zubehör runden das sehr gute Gesamtpaket bestens ab. Wie schon beim kleinen Bruder, dem PACE V4, macht das Fliegen mit dem PACE VX3.8 immer sehr viel Spaß und Freude. Der gute Support ist ebenfalls auf kurzem Weg mit Daniel immer möglich, was mir persönlich bei der LESKY COMPOSITE sehr gut gefällt. Schon bei der persönlichen Übergabe des Modells an mich spürt man bei Daniel Lesky die Beigeisterung und die Freude, mit welchen er seinen Kunden bestens zufrieden stellt.

DANKE Daniel 🙂

 

Modell-DatenEinstellwerteAntriebRC-ElectronicDownloadVideo
Spannweite: 3800mm
Funktionen: QR,QR, WK,SR,HR, Antrieb
Leergewicht: 5241g
Fluggewicht: 6286g
Servos Flächen: KST X10 (im Rahmen mit Gegenlager)
Servo Tiefe/Höhe: CHASERVO DS20
Servo Seite: CHASERVO DS09
siehe Download /  Einstellwerte PACE VX3.8Elektro
Hersteller: Tenshock
Typ: CZ 2250 / 12
Getriebe: Superchief 6,7:1
Regler: HACKER JETI Mezon 115A Opto
Lipo: SLS Quantum 5S/3700mAh (2x)
Prop: GM CFK 22×14
Empfänger: JETI Duplex REX10
Regler: HACKER JETI Mezon 115A Opto
BEC: JETI S-BEC
Telemetrie: HACKER JETI Mezon
YouTube Kanal RCWorld24

2 thoughts on “Black Beauty – PACE VX3.8

  • 23. Dezember 2023 um 20:49
    Permalink

    Congratulations for your fantastic outcome, the model looks fantastic 🙂
    I would love to see it live, where do you fly? Best regards

    Antwort
  • 29. November 2023 um 22:24
    Permalink

    Hey Captain, wow schöner Pace! Echte Anregung ebenfalls den zu bestellen. Überlege schon länger…nen Video wäre nett.

    Ciao
    Norbert

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You cannot copy content of this page! I´m sorry...