UniSens-E von SM-Modellbau

Der UniSens-E ist ein Telemetriesensor der per Software programmiert werden kann. Hierzu gibt es den einen oder anderen Tipp.

Der UniSens-E kann generell auf zwei unterschiedliche Arten programmiert werden:

1. Über die kostenlos von SM-Modellbau auf deren Homepage zum Download zur Verfügung gestellte PC-Software “SM UniSens-E Tool”

oder

2. über das UniDisplay+ von SM-Modellbau wo alle Messdaten live angezeigt und Parameter direkt eingestellt werden können

Beschrieben wird hier die erste Variante für das Programmieren des UniSens-E per PC-Software da gängiger und komfortabler. Zudem ist die Software sehr übersichtlich und auf das wesentliche reduziert gestaltet worden so das diese fast intuitiv bedient werden kann.

Der richtige Bindungs-Vorgang

Die Software wird nach dem Download installiert und gestartet. Es öffnet sich das allgemeine Startbild wobei noch keine PC-Verbindung mit dem UniSens-E erfolgt ist.

Um nun eine Verbindung zu erstellen muss folgende Reihenfolge unbedingt eingehalten werden:

 

UniSens-E Tool
PC-Software UniSens-E Tool

1. Das Programm SM UniSens-E Tool starten

2. den USB-Adapter (USB Interface SM-Modellbau oder JETI USB-Adapter) am PC per USB anstecken

3. den COM-Port neu scannen (Button drücken) und den richtigen Port auswählen

4. den Button “Verbinden” anklicken (es wird nach neuem Gerät gesucht…)

5. und erst dann den UniSens-E mit dem USB-Adapter (auf richtige Polung achten) verbinden

 

Wird diese Reihenfolge nicht eingehalten kann keine PC-Verbindung mit dem UniSens-E erfolgen.

Das wird unverständlicherweise leider nicht in der sonst umfangreichen und sehr gut bebilderten und ausführlichen Bedienungsanleitung erwähnt.

Die PC-Software SM UniSens-E Tool
Erfolgreiche PC-Verbindung
Erfolgreiche PC-Verbindung

Ist die PC-Verbindung erfolgreich können nun die gewünschten Parameter und Telemetriewerte komfortabel am PC eingestellt werden.

Wichtig ist als erstes die richtige Wahl des Sendersystems (Telemetrie-Auswahl) da hier standardmäßig das Graupner HoTT System voreingestellt ist.

Bei einem JETI-System ist die weitere Programmierung dann nicht mehr notwendig sofern der UniSens-E im JETI Menü “Stoppuhren/Sensoren/Vario” auf den Mode”EX” eingestellt ist. In der PC-Software müssen jedoch die gewünschten zu übertragenden Telemetrie-Werte (JETI EX Werte) ausgewählt sein.

Bei einem JETI-Sender sind die individuell eingestellten Logging-Werte unter dem Menü “Stoppuhren/Sensoren/Sensoren/Aufzeichnung” vorrangig so dass die eingestellten Werte des UniSens-E am PC nachrangig behandelt bzw. ganz ignoriert werden.

Über das aktivieren einer “fixen Seriennummer” in der PC-Software sendet der UniSens-E eine feste Seriennummer bei einem JETI/Futaba System und so kann ein UniSens-E in verschiedenen Modellen eingesetzt werden ohne das dieser jeweils neu auf das eigene Sendersystem programmiert werden muss.

In der PC-Software können über die vier Reiter “Einstellungen/Update/live Anzeige/Info” diverse weitere Einstellungen und Updates (Firmware) manuell oder automatisch nach Start oder Verbindungen durchgeführt werden so dass immer die aktuellesten Versionen verwendet werden.

Die Optionen die eingestellten Telemetrie-Werte auf dem PC zu speichern, zu laden oder die Einstellungen vom UniSens-E einzulesen und wieder (nach einer Anpassung) übertragen zu können runden den gesamten guten Eindruck der sehr nützlichen und praxisnahen Software von SM-Modellbau ab.

Teile diesen Beitrag von RCWorld24.com

Ein Gedanke zu „UniSens-E von SM-Modellbau

  • 24. Mai 2018 um 15:15
    Permalink

    Servus “Captain”,

    is ma aa ned klar warum der Bindevorgang net in der Anleitung auftaucht. Habe mal SM-Modellbau angeschrieben als “konstruktive” Kritik versteht sich eh klar. Die Anleitung ist ja sonst guad gemacht. Vuileicht werd des jo moi eingefügt…

    Servus
    Heinrich

Kommentare sind geschlossen.

You cannot copy content of this page! I´m sorry...