Die Schwerpunktwaage von Teil-Q

Der Schwerpunkt und die EWD sind neben den Ruderausschlägen die wichtigesten Parameter für die gesamte Performance des Flugmodells.

Eine gute Schwerpunktwaage ist daher eine gute und sinnvolle Investition und da die bewährte “Zwei-Finger-Methode” hilfreich aber ungenau ist kam der Bedarf nach einer guten und stabilen Waage – welche möglichst nicht aus einfachem Kunststoff besteht – auf.

Wer ist Teil-Q ?

Ein junges Unternehmen namens Teil-Q produziert für den Modellbau hochwertige CNC gefräste Produkte aus 15mm starken Birken-Multiplex-Holz. Das Portfolio des Unternehmen reicht von Modellbauständern, Transsportständern und kugelgelagerten Schwerpunktwaagen in diversen Größen und Ausführungen.

Geliefert wird ein Bausatz bestehend aus CNC gefrästen Bauteilen, diverses vollständiges Zubehör und eine gut bebilderte Bauanleitung. Holzleim, ein 6mm-Sechskantschlüssel und ein kleiner Hammer sollten für den Zusammenbau parat liegen.

Der Bausatz

Es gibt Bausätze, die machen Spaß – so auch dieser Bausatz. Es ist alles vollständig und die gut bebilderte Bauanleitung lassen keine Fragen mehr offen.

Seitenteil Schwerpunktwaage Teil-Q
Seitenteil Schwerpunktwaage Teil-Q

Zuerst müssen die 15Stück Frästeile aus dem Träger ausgeschnitten werden. Das geht entweder mit einem guten Seitenschneider oder mit einer Stichsäge. Das Entgraten der Bauteile geschieht am besten mit einem Bandschleifer – oder falls nicht vorhanden – mit einem feinem Sägeblatt in einer Stichsäge.

Das Einsetzen der Muttern und der Dübel geschieht auch recht fix so daß die einzelnen Bausteile verleimt und verschraubt werden können.

Es gibt zwei Grundplatten die variabel in der Breite zueinander verbaut werden so daß die unterschiedlichsten Modelle auf dieser Waage ihren Platz finden werden.

Individuell in der Breite einstellbar durch zwei M6-Schraubmuttern verbunden mit einem Verbinder.

Auf diese Grundplatten kommen dann die beiden fertig verbauten Seitenteile mit den kugelgelagerten Aufnahmen.

Fertige Schwerpunktwaage Teil-Q
Fertige Schwerpunktwaage Teil-Q

Teil-Q legt hier pro Seitenteil zwei kleine Schaumstoffplatten zum Schutz der Flächen des Modells bei die auf die Oberflächen der Aufnehmer verklebt werden.

Die Seitenteile werden dann in die fertigen Standfüße gestellt (bei Bedarf können diese auch verklebt oder verschraubt werden) und abschließend werden noch die beiden Millimeter-Maßbänder sowie der Schriftzug und das Peilmaß in die passgenauen Ausschnitte verklebt.

Fazit

Der Bausatz nimmt ca. 60Minuten in Anspruch und dann hat der Modellbauer eine sehr stabile und kugelgelagerte Schwerpunktwaage zusammen gebaut die bis 25kg belastbar ist. Die CNC Frästeile sind passgenau geschnitten und die Bohrungen sind exakt plaziert. Was zudem sehr gut gefällt ist das die Flächen-Aufnehmer nicht komplett nach hinten kippen können, wenn z.B. der Antriebslipo beim oder nach dem Wiegen entnommen wird.

Das variable Einstellen je nach Rumpfbreite und das Fixieren der Wagge gefällt insgesamt sehr gut so daß die unterschiedlichsten Flugmodelle mit dieser Waage ausgewogen werden können ohne befürchten zu müssen, daß die Waage umkippt oder das Gewicht des Modells nicht standhält.

Mit der Schwerpunktwaage M-Plus hat das Unternehmen Teil-Q ein gutes und nachhaltiges Produkt erstellt so daß dieser Bausatz jedem Modellflugpiloten uneingeschränkt weiterempfohlen werden kann.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.